Schulabschluss

Schulabschluss in der Tasche? Und jetzt?

Sie interessieren sich für einen bestimmten Ausbildungs-Beruf oder ein Studium? Vielleicht haben Sie festgestellt, dass Chirurgie-Mechaniker oder Justiz-Fachangestellter etwas für Sie sein könnte. Jetzt heißt es aktiv werden!

Schnuppern Sie rein

Besuchen Sie außerdem Messen und Ausbildungs-Börsen oder einen "Tag der offenen Tür" in einem entsprechenden Betrieb. So kommen Sie mit potenziellen Arbeitgebern in Kontakt, können sich selbst präsentieren und erhalten einen Eindruck, ob der Betrieb oder die Branche Ihnen zusagt. Im Idealfall machen Sie ein Schnupperpraktikum in den Ferien. Dabei können Sie und der Betrieb testen, ob der Beruf das richtige ist und auch, ob die "Chemie" zwischen Ihnen und den Kollegen stimmt.

Jetzt heißt es, sich zu bewerben

Eine gründliche Recherche ist bereits die halbe Miete für ein mögliches Vorstellungs-Gespräch. Damit es dazu kommen kann, müssen Sie sich bewerben. Wenn Sie keine Firmen kennen, erkundigen Sie sich bei der Agentur für Arbeit in Ihrer Nähe nach offenen Stellen und schauen Sie in den Stellenmarkt der Tageszeitungen. Und natürlich finden Sie auch im Internet viele Plattformen, auf denen Sie den passenden Ausbildungs-Betrieb finden können. Informieren Sie sich ebenfalls über ein mögliches Studium - vielleicht auch ganz in Ihrer Nähe.