Kieler Volksbank in Aufbruchstimmung

Kundenvolumen um 3,6 % gesteigert, 1.480 neue Bankmitglieder gewonnen, Investitionen ins Bankgeschäft der Zukunft

Pressemitteilung - 18. März 2016

Während die nochmals gelockerte Geldpolitik der EZB die Märkte weiterhin in Unruhe versetzt, bewegt sich die Kieler Traditionsbank auf stabilem Kurs. Marktanteilsgewinne und ein bemerkenswertes Wachstum im Kredit- und Wertpapiergeschäft sorgen bei Blick auf die Jahresbilanz 2015 für ein „ordentliches Ergebnis trotz widriger Umstände“.

Die erfolgreiche Entwicklung deuten die Bankvorstände Dr. Caroline Toffel und Bernd Schmidt als Bestätigung für das grundsolide Genossenschaftsmodell, das für persönliche Nähe und verlässliche Qualitätsberatung stehe. 1.480 Kieler haben sich im vergangenen Jahr neu für eine Bank-Mitgliedschaft entschieden. Mit nunmehr 25.600 ist rund die Hälfte der 58.000 Kunden zugleich Mit-Eigentümer der Genossenschaftsbank.

Das durch die Kieler Volksbank betreute Geschäftsvolumen aus bilanziellen und außerbilanziellen Krediten und Einlagen stieg um 3,6 Prozent auf 2,15 Milliarden Euro. Getragen wurde diese Entwicklung durch eine boomende Kreditvergabe – mit 210 Mio. Euro Neugeschäft das beste Ergebnis in der 118jährigen Unternehmensgeschichte.  Mit einer Ausweitung um 3,6 Prozent wurde trotz umfänglicher Tilgungen und Fälligkeiten erstmalig die Milliardenmarke überschritten. Dabei profitierten Unternehmer und private Immobilienfinanzierer gleichermaßen vom historischen Niedrigzinsniveau. „Mit maßgeschneiderten Lösungen und schnellen Entscheidungen haben wir unsere Marktanteile weiter ausbauen können“, so Schmidt „und haben sicherlich auch aus diesem Grunde die Auszeichnung `Beste Bank für Firmenkunden am Kieler Markt 2015´ erhalten.“

Noch deutlicher sind die Kundeneinlagen gestiegen. Mit einem Zuwachs von 3,7 Prozent verwaltet die Kieler Volksbank nunmehr 1,14 Milliarden Euro. Neben kurzfristigen Anlagen wurden im vergangenen Jahr insbesondere Fonds und Zertifikate nachgefragt, die abseits des künstlich geschaffenen Nullzinsniveaus attraktive Renditen versprechen. Zum Erfolg trug insbesondere das mehrfach ausgezeichnete VR-Private Banking bei, dass sich um die Belange vermögender Privatkunden sowie Unternehmer und Freiberufler gleichermaßen kümmert und breite Kompetenz im Stiftungsmanagement und der Vermittlung institutioneller Anlagen aufweist. Darüber hinaus hielt die Nachfrage nach Immobilien als Investition in Betongold unverändert an. Mit 300 vermittelten Objekten verzeichnete die Kieler Volksbank Immobilien-Tochter ein besonders erfolgreiches Jahr und überzeugte unter anderem durch innovative genossenschaftliche Wohnkonzepte für Senioren.

Die dynamische Geschäftsentwicklung zeigt sich auch in der Gewinn- und Verlustrechnung. Durch Ausweitung des Volumens konnte den Niedrigzinseinbußen zumindest teilweise entgegengesteuert werden. Aufgrund beachtlicher Investitionen in die Filialstandorte Preetz und Holtenauer Straße liegt das Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit mit 6,6 Millionen Euro unter Vorjahresniveau (7,9 Millionen Euro) und wird zur nachhaltigen Stärkung des Eigenkapitals verwandt.

„Damit wird die Kieler Volksbank den steigenden Anforderungen der europäischen Bankenaufsicht gerecht und schafft die Basis für eine zukunftsgewandte Kreditpolitik zur verlässlichen Begleitung regionaler Investitionsvorhaben“, erläutert Dr. Toffel. Aus dem Jahresüberschuss wird die Bank eine angemessene Dividende zahlen, über deren Umfang die genossenschaftliche Vertreterversammlung im Sommer beschließt.

Die für 2016 zu erwartende geringere Wirtschaftsleistung in Deutschland und die ultraexpansive Geldpolitik der EZB sehen Dr. Toffel und Schmidt als Ansporn. „Jetzt erst recht“, lautet die Devise – wenn auch ein massiver Umbruch in der Bankenlandschaft zu erwarten sei. „Unser Pfund ist das Vertrauen unserer Kunden, das wir durch unser genossenschaftliches Verständnis von Fairness und Partnerschaft fortlaufend pflegen und mit individuellen und leistungsstarken Lösungen unterlegen“. Damit werde man der Nullzinspolitik bestmöglich entgegensteuern.

Der exorbitant wachsenden gesellschaftlichen Digitalisierung begegnet man mit einer noch stärkeren Verknüpfung des traditionellen persönlichen Bankgeschäftes mit mobiler 24-Stunden-Erreichbarkeit. „Nähe ist heutzutage nicht mehr in Metern zu messen, sondern in Betreuungsqualität“, so Schmidt. Als moderner Multi-Kanal-Anbieter überlässt die Kieler Volksbank ihren Kunden die Wahl und bietet neben einem flächendeckenden Filialnetz auch den zeitgemäßen Finanz-Überblick per BankingApp. Jüngst wurde das Internet-Bezahlsystem paydirekt etabliert, das als das sicherste seiner Art gilt.

Schwerpunkt bleibe aber die Betreuung mit Menschen für Menschen, denn „Qualität braucht Vertrauen – und das entsteht im persönlichen Dialog mit Handschlag und nicht im Klick auf die Tastatur“. Die langjährige Betreuung der Kunden, oft über Generationen hinweg, werde gerade in komplexen Themen auch in Zukunft Bestand haben. Mit 255 qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sieht sich die Regionalbank gut aufgestellt und investiert – mit einer vorbildlichen Ausbildungsquote von 10 Prozent – insbesondere in die Förderung junger Nachwuchskräfte.

Darüber hinaus wird die Kieler Volksbank ihrem genossenschaftlichen Förderauftrag in vielfältiger Form gerecht: 2,3 Millionen Euro zahlt sie für das abgelaufene Geschäftsjahr zur Förderung des Gemeinwesens an Steuern und wendete rund 200.000 Euro zur Unterstützung gemeinnütziger, sozialer, sportlicher und kultureller Regional-Projekte auf.

Kieler Volksbank eG
-Der Vorstand-
Bernd Schmidt / Dr. Caroline Toffel
 (0431) 9802103
vorstand@kieler-volksbank.de


Das Leistungsversprechen Ihrer Kieler Volksbank:
•Persönlich und verlässlich wie eine Genossenschaftsbank
•Leistungsstark und international wie eine Großbank
•Kompetent und individuell wie ein Privatbankhaus
•Direkter als jede Direktbank

Das könnte Sie auch interessieren

Unser Leitbild

Leitbild

Wir sind eine Genossenschaftsbank und damit unseren Kunden und Mitgliedern verpflichtet.

mehr

Vorstand & Aufsichtsrat

Organe & Gremien

Erfahren Sie mehr über unseren Vorstand, den Aufsichtsrat und unsere Vertreterversammlung.

mehr

Offenlegungsbericht

Hier stellen wir Ihnen unseren Offenlegungsbericht zur Verfügung.

mehr

Gemeinsam handeln

Was einer alleine nicht schafft, das erreichen viele gemeinsam.

mehr

Geschäftsberichte

Sie erhalten durch unsere Geschäftsberichte einen zusätzlichen Einblick in unsere Arbeit.

mehr

Historie der Kieler Volksbank

Als die genossen-schaftlichen Gründerväter Friedrich Wilhelm Raiffeisen und Hermann Schulze-Delitzsch...

mehr

Zahlen & Fakten

Zahlen & Fakten

Zahlen und Fakten sind ein wichtiges Spiegelbild des unternehmerischen Erfolgs.

mehr

Herzenswunsch

Erst Herz-OP, dann nach Dänemark - Herzenswunsch erfüllt! Gemeinsam mit unserem Verbundpartner easyCredit konnten wir...

mehr