Studierende sind bei der Kieler Volksbank willkommen

Immer weniger Banken vergeben Studienkredite

Pressemitteilung - 27. Juli 2016

Trotz steigender Studentenzahlen werden immer weniger Studienkredite vergeben. Bundesweit sank die Zahl der neu abgeschlossenen Verträge 2015 im Vergleich zum Vorjahr um zehn Prozent - von knapp 60.000 auf rund 53.000. Ein Grund dafür ist, dass Studierende bei immer weniger Banken und Sparkassen einen Studienkredit bekommen.  

Durch Flexibilisierungen bei Anwesenheits- und Regelstudienzeiten von Bachelor- und Masterstudiengängen haben Studierende zudem mehr Spielraum, ihr Studium durch Nebenjobs zu finanzieren. Hinzu kommt die Möglichkeit, weitere staatliche Fördermöglichkeiten in Anspruch zu nehmen. Doch zunehmend lehnen sowohl große Privatbanken als auch regionale Kreditinstitute die Vergabe von Studienkrediten zur Finanzierung dieses Lebensabschnittes junger Menschen ab. Auch in der Landeshauptstadt Kiel, in der über 30.000 junge Menschen an der Christian-Albrechts-Universität und der Fachhochschule studieren, ist das Angebot begrenzt. Nach wie vor willkommen sind Studierende in der Kieler Volksbank, in der junge Menschen hierzu persönlich beraten werden und bei Bedarf nicht nur ein kostenloses Girokonto, sondern auch Unterstützung bei der Vermittlung von KfW-Studienkrediten erhalten.

„Bevor sich junge Menschen verschulden, klopfen wir im persönlichen Gespräch mit den Studierenden natürlich alternative Finanzierungsmöglichkeiten für das Studium ab. Für viele wäre die Aufnahme oder Fortsetzung ihrer akademischen Ausbildung ohne einen Studienkredit jedoch schlichtweg nicht möglich“, erklärt Nicole Puls, Kundenberaterin in der Kieler Volksbank-Filiale Holtenauer Straße. Dort fragen aufgrund der Nähe zur Uni regelmäßig Studenten nach individuellen Finanzierungsmöglichkeiten. Und viele sind auf der Suche nach möglichen Kreditgebern von anderen Finanzdienstleistern schon abgewiesen worden. „Neulich sagte ein Student zu mir: Scheinbar sind Sie die einzigen, die das überhaupt machen“, so Nicole Puls. Die Anzahl der durch die Kieler Volksbank derzeit vermittelten KfW-Studienkredite liegt im unteren dreistelligen Bereich.

Herausgeber: Kieler Volksbank eG
Rückfragen bitte an: Jens Harder - Marketing
Tel. (0431) 9802-144
E-Mail jens.harder@kieler-volksbank.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unser Leitbild

Leitbild

Wir sind eine Genossenschaftsbank und damit unseren Kunden und Mitgliedern verpflichtet.

mehr

Vorstand & Aufsichtsrat

Organe & Gremien

Erfahren Sie mehr über unseren Vorstand, den Aufsichtsrat und unsere Vertreterversammlung.

mehr

Offenlegungsbericht

Hier stellen wir Ihnen unseren Offenlegungsbericht zur Verfügung.

mehr

Gemeinsam handeln

Was einer alleine nicht schafft, das erreichen viele gemeinsam.

mehr

Geschäftsberichte

Sie erhalten durch unsere Geschäftsberichte einen zusätzlichen Einblick in unsere Arbeit.

mehr

Historie der Kieler Volksbank

Als die genossen-schaftlichen Gründerväter Friedrich Wilhelm Raiffeisen und Hermann Schulze-Delitzsch...

mehr

Zahlen & Fakten

Zahlen & Fakten

Zahlen und Fakten sind ein wichtiges Spiegelbild des unternehmerischen Erfolgs.

mehr

Herzenswunsch

Erst Herz-OP, dann nach Dänemark - Herzenswunsch erfüllt! Gemeinsam mit unserem Verbundpartner easyCredit konnten wir...

mehr